Behandlung, Indikation Tarife, Notfälle

Klassische Homöopathie – ganzheitlicher Therapieansatz

Behandlung

Die homöopathische Behandlung ist individuell, sicher, sanft und effizient und bei akuten und chronischen Krankheiten indiziert.

Der Sitz der Krankheit, das betroffene Organsystem, inneren und äusseren Ursachen, die physische aber auch mentale Reaktivität des Organismus, sowie die eigentümlichen charakteristischen Symptome der Krankheit sind entscheidend für die Wahl der homöopathischen Arznei. Auf diese Gesamtschau stützt der Homöopath seine Therapie und wählt die für Sie individuell passende Arznei.

Indikationen

Eine Auswahl möglicher Indikationen für eine homöopathische Behandlung:

  • Chronische Kopfschmerzen und Migräne
  • Hautausschläge, Neurodermitis, trockene rissige Haut
  • Rheumatismen, Rheumatoide Arthritis, Rückenschmerzen, Frozen Shoulder
  • Atemwegserkrankungen, Asthma
  • Erkrankungen der Nerven und Epilepsie
  • Depressionen, Gemütsleiden, Hyperaktivität, Panik und Angststörungen und vegetative Leiden
  • Akute oder chronisch wiederkehrende Entzündungen (Blase, Verdauungstrakt, Atemwege, Hals, Nasen, Ohren)
  • Heuschnupfen, akute und chronische Sinusitis
  • Entwicklungsverzögerung bei Kindern, Autismus, geistige und körperliche Beeinträchtigungen
  • Demenz, Alzheimer, Gedächtnisschwäche bei Erwachsenen
  • Herzbeschwerden Herzrhythmusstörungen, Angina pectoris, nervöse Herzleiden, Herzschwäche
  • Krankheiten im Hormonsystem: Menstruationsbeschwerden, Wechseljahrbeschwerden, Impotenz, Sterilität
  • Schilddrüsenerkrankungen
  • Schlafstörungen
  • Restless Legs Syndrom
  • Kränkliche Kinder, Konzentrationsstörungen, Verhaltensauffälligkeiten
  • Kinderkrankheiten: Windpocken, Masern, Mumps, Röteln, Scharlach

Behandlungskonzept

Was gehört zur Homöopathie

  • Ganzheitliches therapieren:
    Behandlung des Menschen mit der Krankheit und nicht nur der Krankheit im Menschen. Mit dem ganzheitlichen Ansatz können chronische Krankheitszustände wirklich auch geheilt werden.
  • Das Ähnlichkeitsgesetz für die Arzneiwahl:
    Krankheiten werden durch Arzneien geheilt, die bei der Verabreichung am Gesunden ähnliche Symptome hervorrufen, wie sie bei dem Kranken beobachtet werden. «Ähnliches werde durch Ähnliches geheilt».
  • Das heringsche Heilgesetz:
    Die Naturgesetz nach Dr. C. Hering beschreibt, wie eine Krankheit abheilen muss, damit diese auch nachhaltig als geheilt angesehen werden kann. Dem Homöopathen zeigt diese Gesetzmässigkeit, die Wirkung der Arznei anhand der Reihenfolge und der Art, wie die Symptome des Patienten verschwinden.
  • Arzneimittelherstellung:
    Verwendung von Arzneimittel, die nach den einheitlichen und  klaren Regeln der klassischen Homöopathie hergestellt worden sind.

Was gehört nicht zur klassischen Homöopathie

  • Ein klassischer Homöopath verschreibt nicht ausschliesslich auf Krankheiten oder einzelnen Symptomen mit z.B. Hustenglobuli, Heuschnupfenglobuli, Grippeglobuli, Verletzungsglobuli, Zahnungsglobuli, etc.. Dieser Ansatz ist nicht ganzheitlich und führt selten zu Ausheilung einer Immunschwäche oder Empfindlichkeit. Symptome werden chronisch, wonach diese unspezifischen Arzneimittel dann immer öfter wiederholt werden müssen.
  • Ein klassischer Homöopath verschreibt keine Komplexmittel (Mischungen von zwei oder mehreren homöopathischen Arzneien). Die Wirkung von Komplexmittel auf den menschlichen Organismus ist nicht geprüft. Eine spezifische, für den jeweiligen Fall passende Anwendung, ist demzufolge nicht möglich. Es fehlen die naturgesetzmässigen, wissenschaftlichen Grundlagen, um mit Komplexmittel sicher und erfolgreich behandeln zu können.
  • Prophylaktische Homöopathie ist schwierig, da die anzeigenden Symptome für eine korrekte Wahl der Arznei nicht vorhanden sind. Durch eine homöopathische Anamnese für eine Konstitutionsbehandlung, kann der Homöopath aber genetische Empfindlichkeiten und Immunschwächen erkennen und somit das Immunsystem auf sanfte und nachhaltige Art stärken.

Bei all diesen Verschreibungsarten wird weder individuell, noch nach dem Ähnlichkeitsgesetz therapiert. Eine Heilung chronischer Krankheiten durch potenzierte Arzneimittel ist ohne die Befolgung klarer Regeln nur schwer möglich.

Behandlungsverlauf

Kinder, Kinderkrankheiten, Erwachsene, akute und chronische Krankheiten
Schwere Pathologien, psychische Erkrankungen, Konstitutionsbehandlung

h

Erstanamnese

- detaillierte Aufnahme der Beschwerden
- chronologisches Erfassen der Krankengeschichte (Reise der Krankheit)
- Erkennung der Konstitution des Patienten

Dauer: 1 - 3 Stunden

Fallanalyse

- ordnen und hierarchisieren der Symptome
- Repertorisation der individuellen Eigenheiten der Krankheit und des Patienten
- Auswahl der passenden homöopatischen Arznei

Dauer: 1 - 2 Stunden

i

Folgekonsultation

 - Gemeinsame Besprechung des Therapieverlaufs in allen Einzelheiten
- Beurteilung der Wirkung des Arzneimittels
- Entscheidung der weiteren Massnahmen

Dauer: 0.5 - 1 h

Leistungen

Individuelle Behandlung

Ganzheitliche Beurteilung

Fallbezogene Betreuung

Verrechnung | Krankenkassen

Verrechnungsphilosophie

Verrechnung

Es wird in Einheiten von 5 min verrechnet, dies nach den neuen Vorgaben der Krankenkassen und dem Abrechnungstarif 590.

Überzeit

Dauert eine Fallanalyse länger als 1 h gehen diese Aufwendungen zu Lasten der Therapeuten und werden nur in Ausnahmefällen verrechnet.

Krankenkassen

Krankenkassenanerkennung

Wir sind als Naturheilpraktiker mit eidgenössischem Diplom bei allen Krankenkassen anerkannt!

Mehr Informationen zu Krankenkassen und Zusatzversicherungen

Als eidg. diplomierte Naturheilpraktiker und Mitglieder der Naturärztevereinigung der Schweiz (NVS) und mit der Anerkennung im ErfahrungsMedizinischen Register (EMR) übernehmen die Krankenkassen den Hauptanteil der Behandlungskosten. Vorausgesetzt ist eine Zusatzversicherung für alternative Heilmethoden. Um sicher zu gehen, wird empfohlen, vor der Behandlung die Krankenkasse zu konsultieren, ob eine Zusatzversichung mit Deckung der Homöopathie vorhanden ist. 

 

Keine Zusatzversicherungen?

Falls Sie keine Zusatzversicherung haben, versuchen wir eine gemeinsame Lösung zu finden. Homöopathie sollte für jeden Menschen zugänglich sein.

Tarife

Tarif

CHF 156.– pro Stunde

Nofallzuschlag

CHF 30.– pro Notfall

Verbindlichkeit

CHF 50.– bei Nichtabmeldung

Notfälle

Verfügbarkeit bei Notfällen

Ausserhalb der Praxiszeiten bin ich in  dringenden Notfällen unter folgender Telefonnummer erreichbar:

Andreas Pichler: 076 510 88 96

Notfalldienst am Wochenende

Am Wochenende gewährleistet ein homöopathischer Notfalldienst die durchgängige Betreuung. Bitte beachten Sie den jeweiligen Ansagetext auf dem Anrufbeantworter meiner Notfallnummern.

Mails, SMS und WhatsApp-Mitteilungen werden ausserhalb der Praxiszeiten nicht bearbeitet.

Telefon

041 811 44 45

Notfall

076 510 88 96

Email

andreas.pichler@klaho.ch

Adresse

Löwencenter, Zürichstrasse 9
6004 Luzern